Sperrmüll in Memmelsdorf

Was tun bei Sperrmüll?

 

Die Sperrmüllabfuhr erfolgt derzeit im "Abruf-System". Dies bedeutet, dass jeder Haushalt die Möglichkeit hat, 2x pro Jahr sperrige Abfälle zur Abholung bereit zu stellen.

 

Um die Wartezeit bis zur Abholung möglichst kurz zu halten, beachten Sie bitte den Anmeldeschluss für die jeweilige Sperrmüllsammlung (siehe Symbol im Abfallkalender).

 

So können Sie Ihr Abfuhrgut anmelden:

  • mit der Sperrmüllkarte im Postkartenformat (diese sind im Faltblatt "Abfuhrkalender" integriert und können an der Perforation herausgetrennt werden) oder
  • über das Internet unter www.landkreis-bamberg.de oder
  • telefonisch unter der Rufnummer 09 51 / 85 - 555 (das Sperrmülltelefon steht Ihnen Dienstag bis Donnerstag zwischen 9.00 Uhr und 12.00 Uhr zur Verfügung)

Bitte benutzen Sie zur Anmeldung vorrangig das Internet oder die Sperrmüllkarte, da das Sperrmülltelefon überlastet sein kann.


 
So geht es weiter:

  • Alle Anmeldungen werden bis zu einem bestimmten Stichtag gesammelt und geprüft. Dieser Stichtag ist im Abfallkalender gekennzeichnet.
  • Es folgt die Planung der Sammeltour durch die Firma Janker.
  • Anschließend werden die Termine schriftlich an alle angemeldeten Kunden weitergegeben.

Die Sperrmüllmenge ist auf das "haushaltsübliche" Maß beschränkt. Große Sperrmmüllmengen (z.B. bei Wohnungsauflösungen oder Umbaumaßnahmen) müssen auf eigene Kosten entsorgt werden.
Letzte Änderung: 03.02.2015 13:52 Uhr